Die besten Reisebuggys mit Liegefunktion – Vergleich & Test

Ob der Besuch bei den Großeltern oder der Familienurlaub ansteht – Reisebuggys sind praktisch und platzsparend. Sie sind leichter und kompakter als herkömmliche Kinderwagen und daher ideal für Reisen. In unserem Vergleichstest haben wir mehrere verschiedene Reisebuggys, inklusive Modelle mit und ohne Liegefunktion, untersucht.

Wir legten Wert auf Aspekte wie Größe, Gewicht und Faltbarkeit, die einen Buggy reisetauglich machen. Gleichzeitig berücksichtigten wir alltägliche Anforderungen wie Stabilität, Wendigkeit, Komfort und Handhabung. Hier sind unsere Ergebnisse, um den passenden Reisebuggy für eure Bedürfnisse zu finden.


Reisebuggys mit Liegefunktion – 11 Modelle im Vergleich

Getestete Reisebuggys nach Gewicht im Überblick

ModellGewichtAbmessungen (in cm)
Urban Kanga Wallaby5,0 kg25 x 42 x 55
Chicco We5,5 kg48 x 22 x 55
Hauck Sport5,9 kg81 x 45 x 24
Yoyo26,2 kg52 x 44 x 18
Joie Pact6,2 kg53 x 50 x 62
Baby Jogger City Tour 26,5 kg59,5 x 49,5 x 19
Hauck Travel n Care6,8 kg58 x 50 x 34
Bugaboo Butterfly7,3 kg23 x 45 x 54
Ergobaby Metro +7,8 kg54 x 44 x 25
Cybex Gold8,1 kg26 x 43 x 58
Quinny Zapp8,8 kg73 x 37,5 x 38,5

Getestete Reisebuggys nach kleinsten Faltmaß im Überblick

ModellFaltmaß (cm) & Volumen (cm³)Gewicht (kg)
Yoyo252 x 44 x 18 – 41,18 cm³6,2
Bugaboo Butterfly23 x 45 x 54 – 55,89 cm³7,3
Baby Jogger City Tour 259,5 x 49,5 x 19 – 55,95 cm³6,5
Urban Kanga Wallaby25 x 42 x 55 – 57,75 cm³5,0
Chicco We48 x 22 x 55 – 58,08 cm³5,5
Ergobaby Metro +54 x 44 x 25 – 59,40 cm³7,8
Cybex Gold Beezy26 x 43 x 58 – 64,84 cm³8,1
Hauck Sport81 x 45 x 24 – 87,48 cm³5,9
Hauck Travel n Care58 x 50 x 34 – 98,60 cm³6,8
Quinny Zapp73 x 37,5 x 38,5 – 105,39 cm³8,8
Joie Pact53 x 50 x 62 – 164,30 cm³6,2

Welche wir empfehlen

Unsere Wahl

BABYZEN YOYO2 – Qualität Pur

Unsere 2te Wahl – Qualität auf hohem Niveau
  • über mehrere Generationen hinweg nutzbar
  • nur 6,2 kg schwer
  • Liegefunktion möglich
  • als Handgepäck in Flugzeugen geeignet

Für mich steht fest: Ein Reisebuggy muss praktisch, robust und leicht zu handhaben sein. Der Yoyo2 könnte durchaus all diese Kriterien erfüllen. Doch bei jedem Kinderwagen gibt es Vor- und Nachteile, die es zu bedenken gilt. Hier sind meine persönlichen Erfahrungen mit dem Babyzen Yoyo2.

Zunächst zu den technischen Daten: Der Yoyo2 von Babyzen besticht durch seine Kompaktheit. Mit den Maßen von 52 x 44 x 18 cm im gefalteten Zustand passt er problemlos in das Gepäckfach eines Flugzeugs – ein entscheidender Vorteil für reisefreudige Familien. Im Vergleich zu anderen Reisebuggys, wie denen von Uppababy, ist es gerade die Fähigkeit, im Handgepäckfach verstaut werden zu können, die den Yoyo2 für uns unverzichtbar macht. Doch das ist noch nicht alles. Der Buggy wiegt lediglich 6,2 kg und kann Kinder bis zu einem Gewicht von 22 kg transportieren. Die maximale Zuladung des Stauraums beträgt 5 kg. Trotz der Polyesterbespannung und einem Preis von 490 € bietet der Yoyo2 einiges, was ihn von der Masse abhebt.

Eines der Highlights des Yoyo2 ist seine Vorderradfederung, welche verbessert wurde mit der neuartigen Hytrel® Elastomer Technologie und macht die Fahrt noch angenehmer. in Kombination mit kleineren Rädern, die eine ausgezeichnete Manövrierfähigkeit gewährleisten. Allerdings sollte man keine Wunder auf unebenen Oberflächen erwarten – hier kann der Yoyo2 mit einem Gelände-Jogger nicht mithalten.

Beim Falten zeigt sich der Yoyo2 super benutzerfreundlich: Zwei weiße Knöpfe am Griff drücken, das Verdeck zurückklappen und schließlich den Buggy durch Ziehen eines Hebels unter dem Sitz vollständig zusammenfalten. Dies dauert nur wenige Sekunden. Allerdings bevorzuge ich persönlich Buggys, die sich mit einer Hand zusammenklappen lassen, was besonders beim Alleinreisen mit Kind von Vorteil ist. Trotzdem ist es praktisch, dass der Yoyo2 mit einem Schultergurt und einer Tragetasche geliefert wird, auch wenn diese nicht so schützend ist wie ein Rucksack.

Der Yoyo2 ist nicht nur leicht zu tragen, sondern besticht auch durch sein stilvolles Design. Die Farbauswahl reicht von klassischem Grau und Schwarz bis hin zu lebendigen Farben wie Aqua und Olive.

Auch in puncto Komfort und Neigung der Liegeposition bietet der Yoyo2 einiges, obwohl ich mir eine tiefere Liegeposition bei diesem Reisebuggy wünschen würde. Der Verstauraum unten ist für einen kompakten Buggy angemessen, auch wenn man hier keine Wunder erwarten sollte.

Was den Yoyo2 besonders macht, sind die zahlreichen Erweiterungsmöglichkeiten. Von Adaptern für Autositze bis hin zu einem Neugeborenen-Set– der Yoyo2 wächst mit deiner Familie mit. Doch all diese Extras haben ihren Preis. Der einzige Nachteil des neuen YOYO 2 ist, dass das Regenverdeck nicht länger im Lieferumfang inklusive ist und nun separat dazu gekauft werden muss.

Abschließend lässt sich sagen, dass der Babyzen Yoyo2 für reisefreudige Familien, die Wert auf Stil, Kompaktheit und Qualität legen, eine hervorragende Wahl ist. Trotz des hohen Preises und einiger kleinerer Mängel überzeugt der Yoyo2 durch seine Vielseitigkeit und sein durchdachtes Design.

Alternative

Bugaboo Butterfly ultrakompakter Buggy

Der Klassiker unter den Buggys
  • Faltbar in 1 Sekunde
  • Perfekt für Reise & Alltag
  • Qualität & lange Nutzungsdauer
  • als Handgepäck in Flugzeugen geeignet


Der Bugaboo Butterfly ist ein innovativer Reiseuggy, der während eines 21-tägigen Urlaubs in Italien intensiv getestet wurde. Als neuestes Modell von Bugaboo, eingeführt Mitte 2022, positioniert es sich zwischen einem klassischen Kinderwagen und einem Buggy, dank seiner Kompaktheit, Leichtigkeit und dennoch hohen Qualität und Komfort. Mit einem Gewicht von 7,3 Kilogramm und geeignet für Kinder von 6 Monaten bis 4 Jahre (oder bis zu 22 kg), bietet der Butterfly eine Reihe von beeindruckenden Features, darunter ein mit einer Hand faltbares Design, maschinenwaschbare Polsterung, ein XXL-Sonnendach und eine innovative Fußstütze. Mit seinem kompakten Faltmaß von nur 23 x 45 x 54 schließt er als der 2t Beste ab hinter dem YOYO 2.

Der Butterfly zeichnet sich durch seine Eignung für Flugreisen aus, da er kompakt genug ist, um als Handgepäck zugelassen zu werden, und bietet Platz für eine große Handgepäcktasche im 8 kg fassenden Gepäckkorb. Besonders hervorzuheben ist die Möglichkeit, den Buggy als Hochstuhl zu nutzen, sowie die einfache Reinigung der Polsterung. Die ausziehbare Fußstütze und das XXL-Sonnendach bieten zusätzlichen Komfort und Schutz.

Trotz der etwas harten, kleinen Räder, die typisch für Reisebuggys sind, überzeugt der Butterfly durch seine ausgezeichnete Stabilität und Federung, vor allem an den Hinterrädern, was für ein angenehmes Fahrgefühl sorgt. Die Verarbeitung und das Material sind hochwertig, und das gesamte Paket ist sehr durchdacht, auch wenn das Fehlen einer Babywanne als Nachteil gesehen werden könnte.

Zusammenfassend bietet der Bugaboo Butterfly eine hervorragende Kombination aus Funktionalität, Komfort und Mobilität, was ihn zu einer attraktiven Option für Eltern macht, die Wert auf Qualität und Vielseitigkeit legen, besonders auf Reisen. Er wurde sogar zum besten Buggy des Jahres 2023 gewählt, was seine Position als ernsthafte Alternative zu traditionellen Kinderwagen unterstreicht, insbesondere für Familien in kleinen Wohnungen oder die häufig unterwegs sind.

Auch gut

Cybex Gold Beezy 

Der beste Reisebuggy mit kleinsten Packmaß & Liegefunktion im Test
  • Große Räder für unebene Wege
  • Faltmechanismus ein Taum
  • Super stabil
  • Kleinstes Packmaß im Test
  • nur 8,1 kg schwer

Das erste, was mir aufgefallen ist: Der Cybex Beezy ist nicht nur stabil, sondern auch super leicht zu falten. Für mich als jemand, der gerne und viel unterwegs ist, ein absoluter Pluspunkt. Das Faltmaß von gerade mal 26 x 43 x 58 cm und das geringe Gewicht von 8,1 kg machen ihn zum idealen Reisebuggy.

Was ich besonders schätze, ist die Möglichkeit, den Maxi Cosi mit einem Adapter direkt auf den Buggy zu setzen. Das ist mega praktisch und zeigt, wie durchdacht das Design ist. Und dann diese Stabilität – im Vergleich zu anderen Buggys, die ich ausprobiert habe, wackelt hier nichts. Der Klappmechanismus funktioniert wie ein Traum, fast wie von selbst und ganz ohne Kraftaufwand. Ein weiterer großer Pluspunkt: Kein chemischer Geruch beim Auspacken. Das finde ich besonders wichtig, denn wer möchte schon, dass sein Kind ständigen Chemiegerüchen ausgesetzt ist?

Die vollständig flache Liegeposition ist genial für Nickerchen unterwegs. Allerdings muss ich zugeben, dass die Rückenverstellung mit der Klammer etwas kraftaufwendig ist und das Klick-Geräusch hat schon das ein oder andere Mal meinen Kleinen fast geweckt. Aber insgesamt überwiegen die Vorteile deutlich.

Was die Reisetauglichkeit angeht, hat der Buggy die Feuerprobe bestanden: Er ist perfekt für Flughäfen und konnte bei 5 von 6 Flügen bislang ohne Probleme als Handgepäck mit ins Flugzeug mitgenommen werden. Trotzdem ist er robust genug für den täglichen Gebrauch und mein Sohn liebt ihn.

In Bezug auf die Features: Die Federung an allen vier Rädern ist sehr innovativ, könnte aber meiner Meinung nach doch etwas weicher sein. Vielleicht wird das besser, wenn mein Kleiner schwerer ist.

Die Umsetzung des 5 Punkt Gurts , mit dem man alle Gurte gleichzeitig anpassen kann, fand ich zunächst richtig klasse. Es verspricht eine einfache Handhabung, die im Alltag mit Kind eine echte Erleichterung sein kann. In der Praxis erfordert es zwar ein wenig Übung und Geduld, die Gurte genau einzustellen, aber sobald man den Dreh raus hat, schätzt man die durchdachte Funktion sehr. Es ist ein cleveres Feature, das zeigt, wie innovativ der Buggy konzipiert wurde, um den Alltag für Eltern ein bisschen leichter zu machen.

Trotz dieser kleinen Kritikpunkte bin ich mit dem Buggy wirklich zufrieden. Er erfüllt alle meine Bedürfnisse für unsere Reisen und den Alltag. Großes Sonnenverdeck, 5-Punkt-Gurt und die anderen Standard-Features sind natürlich auch mit dabei und machen das Gesamtpaket rund.

Kurz gesagt, dieser Buggy ist ein solider Reisebegleiter, der zwar seine kleinen Schwächen hat, aber insgesamt eine klare Empfehlung von mir bekommt. Er macht das Reisen mit meinem kleinen Schatz leichter und angenehmer – und darauf kommt es mir an.

Günstige Wahl

Baby Jogger City Tour 2 Reisebuggy 

Bester Kompromiss aus Preis und Leistung
  • Einfaches Falten und Entfalten
  • bis 22kg geeignet
  • Einfach zu tragen, wenn gefaltet (6,5 kg)
  • als Handgepäck in Flugzeugen geeignet


Wenn du bereit bist, auf das Einhand-Falten, einen leicht zugänglichen Aufbewahrungskorb und einen besonders einfach zu schließenden Gurt zu verzichten, dann ist der Baby Jogger City Tour 2 ein wirklich solider und wendiger Buggy für seinen Preis. Er kommt mit holprigen Straßen und Kopfsteinpflaster bestens zurecht, und ich fand den Lenker sowohl von der Höhe als auch vom Material her angenehmer als bei anderen, weniger teuren Modellen, die wir getestet haben.

Der City Tour 2 bietet auch eine große, verstellbare Fußstütze, die es einem jungen Kleinkind ermöglicht, fast vollständig flach zu liegen. Zusammen mit seinem integrierten UV 50+ Sonnendach ist er eine tolle Wahl, wenn Schlafenszeiten unterwegs wichtig sind. Für viele Eltern ist das Beste an diesem Kinderwagen, dass er keine übermäßig komplizierten Funktionen hat; es ist ein einfacher Kinderwagen, der einfach funktioniert.

Im Gegensatz zu unserem Testsieger benötigt der Baby Jogger City Tour 2 zwar zwei Hände zum Falten, aber es bleibt dennoch einfach und dauert nur etwa 10 Sekunden. Das Zusammenklappen erfordert zwei Schritte und beide Hände: Du schiebst einen Hebel und drückst einen Knopf, um den Lenker herunterzuklappen, und ziehst dann an einem Gurt im Inneren des Sitzes, um alles zusammenzuklappen. (Wenn die verstellbare Fußstütze hochgestellt ist, musst du sie herunterklappen, um die maximale Kompaktheit zu erreichen.) Zum Aufklappen löst du einen Riegel an der Seite und klickst alles an seinen Platz. In unseren Tests dauerte es etwa 10 Sekunden, den Kinderwagen zusammenzufalten (einschließlich Herunterklappen der Fußstütze) und etwa 7 Sekunden, ihn aufzuklappen.

Der Gurt hat fünf Teile, bleibt aber gut zusammen. Die Schulter- und Taillengurte an jeder Seite klicken zusammen, was dir ermöglicht, einfach den Arm deines Kindes durch die Schultergurte zu führen, anstatt fünf separate Teile anzubringen. Ein Tester stellte fest, dass diese Teile sich trennten, als ihr Kleinkind aus dem Kinderwagen stieg, was bedeutete, dass sie beim nächsten Mal wieder zusammengeklickt werden mussten. Aber die Gurte bleiben einmal angelegt straff. Das Neigen und Anheben des Sitzes ist einfach: Kneife eine Klemme zusammen und ziehe am Sitz, um ihn zu neigen, kneife dieselbe Klemme zusammen und drücke nach oben, um ihn wieder aufzurichten. Wie bei allen Reisebuggys, die wir getestet haben, kann das Aufrichten mit größeren Kindern eine Herausforderung sein.

Der Stoff des Sitzes des City Tour 2 kann in der Maschine gewaschen werden; andere Teile sollten von Hand gewaschen werden. In unseren Reinigungstests fanden wir heraus, dass sich Essen leicht vom schwarzen Stoff abwischen ließ und alle verbleibenden Flecken mit Fleckenentferner verschwanden. Leider können wir nicht sagen, ob dies auf die dunkle Farbe oder den Stoff selbst zurückzuführen ist.

Er kommt auch mit einer Reisetasche, was eine weitere Schutzschicht hinzufügt, wenn du ihm am Gate aufgibst oder den Reisebuggy für eine längere Lagerung verstaust.

Leichte Reisebuggys mit Liegefunktion

Der Leichteste
  • 5 kg mit Aluminiumrahmen
  • Einhand-Faltsystem
  • Verstellbare Rückenlehne bis 15kg
  • als Handgepäck in Flugzeugen geeignet

Die Verarbeitungsqualität des Buggys im Verhältnis zu seinem Preis hat mich positiv überrascht. Es ist bemerkenswert, wie gut der Buggy sich auf verschiedenen Untergründen bewährt. Von urbanen Gehwegen bis hin zu unebenen Parkwegen, der Buggy hat stets eine gute Figur gemacht. Diese Vielseitigkeit schätze ich besonders, da sie den Buggy zu einem verlässlichen Begleiter in fast jeder Situation macht.

Ein kritischer Aspekt, der während meiner Tests zum Vorschein kam, betrifft die Haltbarkeit der Bremse. Ein Defekt am Ende meiner Testphase deutete darauf hin, dass es Verbesserungspotenzial bei der Langlebigkeit bestimmter Komponenten gibt. Trotz dieses Mangels würde ich sagen, dass die Vorteile des Buggys dessen Schwächen überwiegen. Das geringe Gewicht und die Kompaktheit bieten Eltern die Freiheit und die Einfachheit, die sie sich wünschen, ohne auf Qualität und Funktionalität verzichten zu müssen.

Insgesamt betrachtet, hat der Reisebuggy meine Erwartungen in vielen Bereichen übertroffen. Sein Design, das auf Leichtigkeit und Kompaktheit abzielt, macht ihn zu einem herausragenden Produkt in seiner Kategorie. Mit einigen Verbesserungen in puncto Haltbarkeit könnte dieser Buggy uneingeschränkt zu den Top-Empfehlungen für Eltern zählen, die Wert auf Mobilität, Flexibilität und Qualität legen.

Alleskönner
  • 5,5 kg schwer
  • Faltmaß nur 48 x 22 x 55 cm
  • Gewicht bis 22kg
  • Richtig flache Liegeposition möglich

Der Chicco WE Buggy ist wie ein Versprechen für die urbanen Entdecker und Reiselustigen unter den Eltern: leicht, kompakt und auf den ersten Blick ein echter Gewinner, wenn es um Mobilität mit Stil geht. Mit gerade mal 5,5 kg auf der Waage und einer Faltgröße, die in jede Ecke passt, könnte man meinen, der perfekte Gefährte für unterwegs sei gefunden. Und ja, in vielen Aspekten liefert der Chicco WE genau das, was er verspricht – aber wie bei jeder Geschichte gibt es auch hier ein paar „Abers“.

Beginnen wir mit den Glanzpunkten: Der Buggy ist ein Traum für alle, die wenig Platz haben oder einfach keine Lust, mit einem schweren Gerät durch die Gegend zu ziehen. Ob Flugreise oder schneller Trip in die Stadt, der Chicco WE macht es möglich. Dazu kommt die Qualität, die, ganz ehrlich, mich echt überrascht hat. Man könnte meinen, bei dem Gewicht und dem Preis müsste irgendwo gespart worden sein, aber nein – der Buggy fühlt sich stabil und gut verarbeitet an. Und dann diese Liegeposition – einfach genial! Unser Kleiner hat darin schon so manche Mittagsschlaf-Session gehalten, und ich hatte nie das Gefühl, er läge unbequem.

Aber nun zu den Punkten, bei denen ich mir mehr gewünscht hätte: Die Kippsicherheit ist so eine Sache. Auf glattem Untergrund kein Thema, aber wehe, es wird holprig oder man nimmt eine Kurve etwas flotter. Hier merkt man dann doch, dass der Buggy leicht ins Wanken gerät. Und die Rückenlehne – ach, die Rückenlehne. Warum nur kann sie nicht ein bisschen höher eingestellt werden? Unser Kleiner sitzt gerne aufrecht und beobachtet die Welt, aber im Chicco WE ist das eher ein entspanntes Zurücklehnen als echtes Sitzen. Fast alle Buggys, die ich kenne, haben dieses Problem, aber ich hatte gehofft, hier vielleicht eine Ausnahme zu finden.

Also, was denke ich insgesamt? Der Chicco WE Buggy ist ein solider Kompromiss. Für den Preis und das, was er bietet, ist er definitiv eine Überlegung wert, besonders für diejenigen, die einen leichten und kompakten Buggy für spezielle Anlässe suchen. Er ist vielleicht nicht der ultimative Alleskönner für jeden Tag und jede Situation, aber als Zweitbuggy für Reisen oder schnelle Erledigungen absolut top. Würde ich ihn wieder kaufen? Ja, mit den genannten Einschränkungen im Hinterkopf, definitiv. Denn manchmal ist weniger eben mehr – besonders wenn es um Gewicht und Größe geht.

Weitere Faltbare Reisebuggys

Der Ergobaby Metro+ ist ein leichter und kompakter Buggy, der speziell für den Einsatz unterwegs entwickelt wurde. Er bietet eine bequeme Möglichkeit, das Kind zu transportieren, ohne Kompromisse bei Komfort und Leistung einzugehen. Der Buggy verfügt über eine verstellbare Rückenlehne und eine gepolsterte Sitzfläche, um sicherzustellen, dass das Kind immer bequem sitzt.

Ergobaby Metro+ Kinderwagen Buggy mit Liegefunktion,…
  • Ergobaby Metro+ City Baby Stroller ist ein Leichtgewicht, ultra compact und passt problemlos in einen kleinen Kofferraum und die meisten Flugzeug Gepäckfächer
  • Höhenverstellbarer Lenker (96 – 105 cm) und Handgriff aus veganem Leder. Hochwertige Radlager, verstärkte Belastbarkeit bis 22kg, robusteres Sonnenverdeck UPF-50, Feststellbremse, großer Ablage-Korb für Taschen und Einkäufe
  • Autositz Adapter – Ab Geburt mit dem Autositz Adapter verwendbar (als Zubehör erhältlich). Ergonomischer Sportwagensitz mit verstärkter Multi-Zonen Sitzpolsterung und Gurtpolster. Verstellbare Fußstütze, super flache XL-Liegefläche
  • Lightweight Pushchair – nur 7,8 kg. Metro Strollers mit einem innovativen Einhand-Faltmechanismus. Abnehmbares und maschinenwaschbares Sitzpolster. Ab 6 Monaten bis zu 22 kg
  • Der Babywagen ist von der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR) als rückenfreundlich zertifiziert für Baby und Eltern

Vorteile

  • Für Neugeborene geeignet
  • Komplett flache Liegefläche möglich
  • Höhenverstellbarer Schieber (max. 106 cm)
  • Fast waagerechte Liegeposition mit Rausfallschutz bzw. Belüftung
  • Sehr gute Polsterung
  • Regenschutz inklusive
  • Schutzbügel und Tragerucksack als separates Zubehör erhältlich.

Nachteile

  • Etwas teurer als andere Modelle
  • Hohes Gewicht von 7,8 kg
  • Kein Schultergurt in geklapptem Zustand
  • Bezug muss abgenommen werden, um Adapter für Maxi Cosi zu befestigen

Zuerst das Positive: Der Wagen fährt sich super leicht und lässt sich leicht manövrieren. Ich liebe das Design und die Farbauswahl – es ist einfach super niedlich und passt zu jedem Stil. Die Größe ist auch perfekt, nicht zu groß und nicht zu klein, und der zusammenklappbare Mechanismus ist sehr einfach zu bedienen.
Allerdings muss ich sagen, dass ich etwas enttäuscht von der Stoffverarbeitung bin. Wie andere Kunden bereits bemerkt haben, ist die untere Spitze des Buggys nicht richtig dicht und es kann bei Regen oder Schnee hineinlaufen. Ich habe versucht, es mit Klebeband zu reparieren, aber es ist nicht wirklich eine langfristige Lösung. Das ist definitiv ein Bereich, in dem das Unternehmen Verbesserungen vornehmen sollte.
Trotzdem bin ich immer noch froh, dass ich diesen Kinderwagen gekauft habe, da die positiven Aspekte überwiegen. Ich denke, dass es ein großartiges Preis-Leistungs-Verhältnis ist und ich würde es anderen Eltern empfehlen, die nach einem erschwinglichen und stilvollen Kinderwagen suchen.

Quinny Zapp Flex Kinderwagen, stylischer Komfort Buggy mit 3…
  • Extrem vielfältiger Buggy – der Sitzeinhang lässt sich flexibel in beide Blickrichtungen bis zur Liegeposition verstellen. Drei kompakte Räder sorgen für eine außergewöhnliche Wendigkeit
  • Der Quinny Zapp Flex ist ein Transporttalent Er kann mit Sitzeinhang kompakt zusammengefaltet werden und das in nur 3 kleinen Schritten
  • Die Sitzbezüge des Zapp Flex bestechen nicht nur durch besonders schöne Farbkombinationen, sie sind außerdem wasserabweisend und somit vor Flecken geschützt
  • Ideal ab der Geburt nutzbar: Mit dem Quinny Lux – Kinderwagenaufsatz, dem Quinny From-Birth Cocoon oder der Maxi-Cosi Babyschale (alles separat erhältlich)
  • Inhalt: Zapp Flex Buggy inkl. Sitzeinhang, Gewicht: 8, 8 kg

Vorteile

  • Im Vergleich zu unserem alten Quinny Zapp eine echte Verbesserung
  • eignet sich super als zweiter „Kinderwagen“, wenn der normale für kurze Touren zu groß ist

Nachteile

  • Die Räder des Buggys können laut sein
  • Regenverdeck hat andere Farbe
  • Stoffverarbeitung an der unteren Spitze des Buggys nicht richtig dicht ist.

Günstige Reisebuggys mit Liegeposition

Die Leichtigkeit dieses Reisebuggys ist einfach unglaublich – mit nur 5,9 kg ist er ein echter Federflaum und so ideal für unterwegs. Egal ob du die Großeltern besuchst oder eine längere Reise planst, dieser Buggy ist ein Traum. Aber die Leichtigkeit ist nicht das einzige Highlight. Der Hauck Buggy lässt sich auch super kompakt zusammenfalten und passt problemlos in den Kofferraum oder die Ecke im Flur.
Jetzt fragst du dich vielleicht: Ist so ein leichter Buggy auch robust genug? Die Antwort ist definitiv ja! Trotz seines federleichten Gewichts fühlt er sich stabil und gut verarbeitet an. Die Räder gleiten sanft und problemlos über verschiedene Oberflächen, was für ein tolles Fahrgefühl sorgt.
Insgesamt bin ich also absolut überzeugt von diesem Reisebuggy. Er bietet dir eine tolle Kombination aus Leichtigkeit, Kompaktheit, Robustheit und Komfort.

Hauck Buggy Sport, Ultra Leicht - nur 5,9 kg, Klein...
11.704 Bewertungen
Hauck Buggy Sport, Ultra Leicht – nur 5,9 kg, Klein…
  • SUPERLEICHTER REISE BUGGY: Der Kinder Buggy Sport ist mit nur 5,9 kg federleicht und ideal für Reisen, im Urlaub oder bei den Großeltern. Die doppelten Vorderräder sind schwenk- und feststellbar
  • KOMPAKT FALTBAR FÜR DEN EINFACHEN TRANSPORT: Die seitlichen Sicherungen nach oben schieben und schon ist der Buggy kompakt gefaltet und daheim oder im Kofferraum platzsparend verstaut
  • BEQUEMER LIEGEBUGGY: Das Kind sitzt jederzeit komfortabel, denn die Rückenlehne ist per Zugband stufenlos und die Fußstzütze bis in die Liegeposition verstellbar
  • XL STAURAUM FÜR UNTERWEGS: Im extra großen Korb ist Platz für Babyausstattung, Einkäufe und Co. (belastbar bis 3 kg). Der Sitz ist geeignet für Kinder bis 15 kg
  • SICHER UNTERWEGS: Der Kinderwagen verfügt über einen 5-Punkt-Gurt mit Schulterpolster und einen Schutzbügel und ist nach dem europäischen Sicherheitsstandard EN 1888 getestet

Vorteile

  • Äußerst leicht und kompakt, ideal für Reisen und Ausflüge.
  • Beeindruckende Qualität, robust und stabil trotz geringem Gewicht.
  • Sitzfläche ist gut gepolstert und verstellbar, bietet Komfort für das Kind.
  • Praktische Funktionen wie geräumiger Einkaufskorb und Sonnenschutz.
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, geeignet für kurze Strecken und Reisen.
  • Einfache Bedienung und Umbau.

Nachteile

  • Sitzfläche kann für ältere Kinder zu eng sein.
  • Schwierigkeiten beim Schieben und Hochfahren von Bordsteinen.
  • Nicht verstellbarer Griff, der zu Fuß-Kollisionen mit den Rädern führen kann.
  • Plastikräder, die potenziell weniger langlebig sind.
  • Schwergängige Lenkung.
  • Geeignet eher für Kinder bis 95 cm, nicht bis 6 Jahre.

Obwohl der Buggy einige praktische Funktionen bietet und preislich im Vergleich zu anderen Marken attraktiv ist, haben sich im Praxistest viele Nachteile gezeigt.
Besonders enttäuschend war die Qualität der Räder, die sich schnell abnutzten und schwergängig wurden. Das führte zu Unannehmlichkeiten beim Schieben des Buggys und machte ihn unpraktisch im Gebrauch. Auch die Verarbeitung der Materialien war nicht zufriedenstellend, was dazu führte, dass der Buggy bereits nach kurzer Zeit abgenutzt aussah und an Stabilität verlor.
Zudem war der Sitz des Buggys recht unkomfortabel und bot wenig Polsterung, was gerade auf längeren Spaziergängen unangenehm war. Auch das Zusammenklappen des Buggys gestaltete sich komplizierter als erwartet und erforderte einige Übung, was nicht ideal war.
Insgesamt überwiegen die negativen Aspekte bei diesem Produkt und ich würde eher zu einem Buggy einer anderen Marke greifen, der eine höhere Qualität und einen besseren Komfort bietet, auch wenn dieser etwas teurer ist.

Hauck Kinderwagen Travel N Care bis 25 kg, leicht, kompakt, einhändig zusammenklappbar, Vollliegersitz, leichtgängige Räder, Federung, UPF 50+ (Dark Olive)
88 Bewertungen
Hauck Kinderwagen Travel N Care bis 25 kg, leicht, kompakt, einhändig zusammenklappbar, Vollliegersitz, leichtgängige Räder, Federung, UPF 50+ (Dark Olive)
  • KOMPAKTER UND LEICHTER REISEBUGGY: Der handliche und wendige Kinderwagen ist ein langfristiger Reisebegleiter für Kinder bis ca. 4 Jahre, die bis zu 25 kg tragen (Kind 22 kg + Korb 3 kg)
  • SICHER UND ULTR-LEICHT: Wo auch immer Ihr Ziel liegt, der leichte und stabile Aluminiumrahmen, die Federung und die schwenkbaren Vorderräder bieten Ihrem Kind eine komfortable Fahrt
  • KOMFORTABEL: Zum Schlafen lässt sich die Rückenlehne in eine flache Liegeposition verstellen. Das 3-Zonen-Sonnendach mit UPF 50+ bietet zuverlässigen Schatten und das Pipi-Fenster sorgt für augenschonende Sicht.
  • EINFACHE HANDHABUNG: Der Reisekinderwagen lässt sich mit einem Handgriff zusammenklappen, bleibt dank der Transportsicherung geschlossen, steht freistehend und lässt sich bequem am mitgelieferten Schultergurt tragen
  • PFLEGELEICHTES DESIGN: Der Sitzbezug ist abnehmbar und bei 30 Grad maschinenwaschbar und der große Einkaufskorb bietet Platz für Babyausstattung und Einkäufe

Vorteile

  • Günstiger Preis im Vergleich zu anderen Reisebuggys
  • Einfach zu bedienen und zu reinigen
  • Verstellbare Fußstütze sorgt für zusätzlichen Komfort
  • Leichtgewichtiger Rahmen macht den Transport und das Handling einfach und unkompliziert

Nachteile

  • Keine vollständige Liegeposition möglich, sondern nur eine geneigte Sitzposition
  • Das Verdeck ist eher klein und bietet möglicherweise nicht ausreichend Schutz vor Sonne
  • Kein Tragegriff: Der Buggy verfügt nicht über einen Tragegriff
  • Qualität der Reifen

Als Elternteil kann ich den Joie Pact Buggy uneingeschränkt empfehlen. Der Buggy ist sehr leicht und lässt sich einfach zusammenklappen, was ihn ideal für Reisen macht. Auch die Qualität des Buggys ist sehr gut und ich hatte nie das Gefühl, dass er instabil ist. Der Joie Pact Buggy ist zudem super gefedert und sehr leise auf Gehwegen und Asphalt. Er nimmt nicht viel Platz ein und es gibt keine lästige Bremse zwischen den hinteren Rädern, was das Laufen mit dem Buggy sehr angenehm macht. Die verstellbare Schiebehöhe ist perfekt, auch für mich als Mann mit 1,94cm.
Allerdings muss gesagt sein, dass der Buggy nicht unbedingt für ausgiebige Naturspaziergänge geeignet ist, aber das sollte vorher klar sein. Einige Kunden haben auch bemängelt, dass die Lehne etwas zu schräg ist und das Verdeck etwas länger sein könnte. Für mich persönlich sind das jedoch nur kleine Einschränkungen, die die Funktion des Buggys nicht beeinträchtigen. Insgesamt kann ich den Joie Pact Buggy jedem empfehlen, der nach einem leichten und praktischen Buggy sucht.

Vorteile

  • Dank mitgelieferter Adapter nutzbar als Travel-System mit Joie Babyschalen und denen vieler anderer Hersteller
  • Transporttasche und praktischer Tragegurt − einfach über die Schulter hängen
  • In 2 Höhen verstellbarer Schiebebügel
  • Stufenlos verstellbare Rückenlehne mit flacher Liegeposition
  • In 2 Stufen verstellbare Beinauflage
  • Praktischer Ein-Hand-Faltmechanismus für ein kompaktes Faltmaß
  • Schwenk- und festellbare Vorderräder
  • Leicht zu bedienende OneTouch-Bremse

Nachteile

  • Nicht für unebenes Gelände oder lange Spaziergänge geeignet, da die Räder kleiner sind und es keine einstellbare Federung gibt
  • Das Verdeck könnte größer sein, um das Kind vor Sonne oder Regen besser zu schützen

Hier ist ein Überblick über das erlaubte Handgepäckmaß und die Besonderheiten einiger Airlines, einschließlich jener mit strengen Regeln:

Lufthansa (inkl. Swiss und Austrian)

  • Handgepäckmaß: Bis zu 55 x 40 x 23 cm und 8 kg
  • Besonderheiten: Ein weiteres kleines Gepäckstück (Hand- oder Laptoptasche) bis zu 30 x 40 x 10 cm erlaubt.

Ryanair

  • Handgepäckmaß: Kleine Tasche mit 40 x 20 x 25 cm
  • Besonderheiten: Nur ein kleines Gepäckstück im Standardtarif erlaubt, das unter den Vordersitz passen muss. Ein größerer 10-kg-Rollkoffer (bis zu 55 x 40 x 20 cm) kann gegen eine Gebühr zwischen 6 und 38 Euro hinzugebucht werden.

Condor

  • Handgepäckmaß: Unterschiedlich je nach Tarif; im Economy Light bis 40 x 30 x 10 cm und 8 kg
  • Besonderheiten: Je nach Tarif variieren die Bestimmungen fürs Handgepäck. Im günstigsten Tarif ist nur ein kleines Handgepäckstück erlaubt.

Eurowings

  • Handgepäckmaß: Kleines Handgepäckstück bis 40 x 30 x 25 cm
  • Besonderheiten: Im Basic-Tarif nur ein kleines Gepäckstück erlaubt. Ein größeres Gepäckstück bis zu 55 x 40 x 23 cm und 8 kg kann gegen Aufpreis hinzugebucht werden.

Easyjet

  • Handgepäckmaß: Kleines Handgepäckstück bis 45 x 36 x 20 cm
  • Besonderheiten: Nur ein kleines Gepäckstück erlaubt, wenn kein Sitzplatz mit zusätzlichen Vorteilen gebucht wird. Größeres Handgepäck gegen Gebühr oder in höheren Tarifen inklusive.

Tuifly

  • Handgepäckmaß: Ab November 2023 kleines Handgepäckstück bis 40 x 30 x 20 cm
  • Besonderheiten: Nur ein kleines Gepäckstück kostenfrei. Ein größeres Gepäckstück bis zu 55 x 40 x 20 cm und 10 kg kann für 10 Euro hinzugebucht werden.

American Airlines

  • Handgepäckmaß: Großes Handgepäckstück bis 56 x 36 x 23 cm, kleiner persönlicher Gegenstand bis 45 x 35 x 20 cm
  • Besonderheiten: Keine Gewichtsbeschränkung, solange das Gepäck selbstständig in die Gepäckablage gehoben werden kann.

British Airways

  • Handgepäckmaß: Großes Handgepäckstück bis 56 x 45 x 25 cm und kleiner persönlicher Gegenstand, beide bis zu 23 kg
  • Besonderheiten: Sehr großzügige Gewichtsregelung mit bis zu 46 kg insgesamt.

Die Regeln können sich kurzfristig ändern, daher ist es empfehlenswert, sich vor jeder Reise direkt auf der Website der jeweiligen Fluggesellschaft über die aktuell geltenden Bestimmungen zu informieren. Insbesondere Billigfluggesellschaften wie Ryanair, Condor, Eurowings, Easyjet und Tuifly neigen dazu, besonders strenge Regeln für das Handgepäck zu haben, oft mit Beschränkungen beim Gewicht, den Maßen und der Anzahl der Gepäckstücke oder mit zusätzlichen Gebühren für größeres Handgepäck.

Welcher Reisebuggy darf bei Fluggesellschaften mit ins Handgepäck?

Es gibt keine universelle Antwort darauf, welcher Reisebuggy definitiv als Handgepäck zugelassen ist, da die Anforderungen von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft variieren. Im Allgemeinen sollten Reisebuggys leicht, kompakt und leicht zusammenklappbar sein, um als Handgepäck zu gelten. Einige Fluggesellschaften erlauben Buggys, die die Standard-Handgepäckgröße und -gewicht erfüllen, während andere spezielle Anforderungen haben.

Hier sind einige Beispiele von Reisebuggys, die oft als Handgepäck akzeptiert werden:

  1. Babyzen Yoyo+ / Yoyo2
  2. GB Pockit / Pockit+ / Pockit Air
  3. Mountain Buggy Nano
  4. Ergobaby Metro
  5. Silver Cross Clic
  6. Bugaboo Butterfly

Um sicherzugehen, ob dein Reisebuggy als Handgepäck zugelassen ist, solltest du vor dem Flug die Handgepäckbestimmungen deiner Fluggesellschaft überprüfen und ggf. direkt bei der Fluggesellschaft nachfragen. Beachte, dass sich die Regeln jederzeit ändern können und von Flug zu Flug variieren können.

Nützliche Information:

Falls deine Fluggesellschaft den Buggy als zu groß einstuft, brauchst du dir keine Sorgen zu machen: In der Regel kannst du den Kinderwagen bis zum Gate mitführen und kurz vor dem Abflug als (kostenloses) Gepäckstück aufgeben. Am Zielflughafen erhältst du ihn entweder direkt (dann wird ihm ein „Delivery at Aircraft“-Etikett angebracht) oder du musst ihn am Gepäckband abholen, manchmal sogar beim Sperrgepäckbereich.

🤔 Hast du weitere Fragen zum Thema? 🤔

Zögere nicht, sie zu stellen! Ich bin hier, um dir zu helfen und alle deine Fragen zu beantworten. Ich bemühe mich, alle Anfragen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten, damit du die Informationen bekommst, die du brauchst, um die beste Entscheidung für dein Kind zu treffen. Trau dich zu fragen - ich freue mich darauf, dir zu helfen! 🤗

Schreibe einen Kommentar