Tragecover im Winter – Die besten Wintercover für Babytragen im Vergleich

Tragecover im Winter sind ein Must-Have, wenn du dein Baby auch bei Kälte und Schnee nah bei dir tragen möchtest. Sie schützen nicht nur vor eisigem Wind, sondern sorgen auch dafür, dass dein Kleines immer schön warm bleibt. Es gibt so viele verschiedene Modelle und Marken da draußen. In diesem Artikel schauen wir uns die besten Wintercover im Vergleich an, um dir zu helfen, das perfekte Cover für die kalten Monate zu finden.

Vorteile für ein Winter Cover bei Babytragen

VorteilBeschreibung
WärmeschutzHält das Baby warm und schützt vor kalter Luft und Wind.
WitterungsschutzBietet Schutz bei Schnee oder leichtem Regen durch wasserabweisende Eigenschaften.
KomfortWeiches Futter sorgt für zusätzlichen Komfort für das Baby.
AnpassungsfähigkeitKann an verschiedene Tragesysteme angepasst werden und wächst mit dem Baby mit.
BenutzerfreundlichkeitEinfaches Anbringen und Entfernen für schnellen Wechsel zwischen verschiedenen Umgebungen.
IsolationHält die Körperwärme des Babys und verhindert das Eindringen von Kälte.
FlexibilitätAuch bei anderen Aktivitäten als Schutz verwendbar, z.B. im Kinderwagen.
KompaktLässt sich klein zusammenfalten für einfachen Transport.
Schutz für die ElternBietet auch dem Tragenden Schutz gegen Kälte.
DesignVerfügbar in verschiedenen Designs und Farben.

Was eignet sich besser – Wintercover oder Jacke für Babytrage

Wintercover für Babytragen:

  • Vorteile:
    • Universell einsetzbar für verschiedene Tragesysteme und Tragepositionen.
    • Einfach über die vorhandene Babytrage und Kleidung zu legen.
    • Bietet Schutz vor Wind, Regen und Schnee.
    • Oft mit verstellbaren Gurten für eine individuelle Passform.
  • Nachteile:
    • Kann in Abhängigkeit vom Design weniger Körperkontakt zwischen Eltern und Kind ermöglichen.
    • Bietet möglicherweise nicht den gleichen Wärmeschutz wie eine Jacke.

Jacken für Babytragen:

  • Vorteile:
    • Entwickelt, um den Körper der tragenden Person und das Baby zusammen zu wärmen.
    • Kann stilvoller sein und sich nahtloser in die normale Garderobe integrieren.
    • Bietet oft zusätzliche Funktionen wie Kapuzen für Eltern und Kind.
  • Nachteile:
    • Nicht so flexibel einsetzbar bei wechselnden Trägern mit unterschiedlichen Körpergrößen.
    • Kann teurer sein als ein Wintercover.

Die 3 besten Wintercover im direkten Vergleich

ERGObaby Allwetterschutz: Winter- und Regencover mit Fleece-Innenfutter – auch für andere Babytragen geeignet

Als es darum ging, eine Lösung für das Tragen meiner Tochter in der kalten Jahreszeit zu finden, entschied ich mich für ein spezielles Wintercover. Meine Wahl fiel darauf, da es im Vergleich zu den teuren Tragejacken eine kostengünstigere Alternative zu sein schien.

Die Positiven Aspekte: Was mich sofort überzeugte, war der effektive Schutz, den das Cover bot. Es hielt Wind, Nässe und Schnee zuverlässig ab und erwies sich damit als ideal für winterliche Spaziergänge. Besonders hervorheben möchte ich die einfache Handhabung des Covers. Das schnelle Anbringen und Abnehmen war ein echter Pluspunkt, besonders wenn man mit einem unruhigen Kind unterwegs ist. Eine unerwartet angenehme Überraschung war, dass meine Tochter unter der Kapuze des Covers schneller einschlief – ein kleiner, aber bedeutsamer Vorteil für alle Eltern.

Die gute Passform und Kompatibilität des Covers mit unserer ergobaby Trage und anderen Modellen machten es zu einem vielseitigen Begleiter. Das Material überzeugte durch seine hohe Qualität. Es war robust und langlebig, selbst nach mehrmaligem Waschen.

Verbesserungswürdige Aspekte: Trotz der vielen positiven Eigenschaften gab es einige Punkte, die Verbesserungspotential aufwiesen. Der Preis des Covers war vergleichsweise hoch, was anfangs zur Skepsis führte. Auch die Befestigung an den Schultergurten war nicht immer optimal. Bei lebhafteren Kindern schränkte dies teilweise deren Bewegungsfreiheit ein, was zu Kompromissen bei der Nutzung führte.

Ein weiterer Punkt, den ich anmerken möchte, ist die Isolierung bei extremer Kälte. Zwar hielt das Cover bei mäßigen Temperaturen gut warm, aber bei wirklich kalten Bedingungen war es notwendig, meinem Kind zusätzliche Schichten anzuziehen.

ERGObaby Wintercover, Regenschutz und Kälteschutz mit Fleece-Innenfutter für alle Babytragen, Allwetterschutz mit wasserabweisender Hülle, Charcoal
3.784 Bewertungen
ERGObaby Wintercover, Regenschutz und Kälteschutz mit Fleece-Innenfutter für alle Babytragen, Allwetterschutz mit wasserabweisender Hülle, Charcoal
  • HÄLT WARM UND TROCKEN – Eine wasserabweisende, gesteppte Außenhülle und weiches Fleece-Innenfutter schützen vor Kälte, Wind und Regen. Perfekt geeignet für den Winter
  • GEEIGNET FÜR ALLE ERGOBABY BABYTRAGEN – Sowie für Babytragesysteme anderer Hersteller
  • ABNEHMBARE KAPUZE – Ermöglicht vielseitige Tragepositionen. Das Baby kann nach innen gewandt oder in Blickrichtung vor dem Bauch getragen werden
  • FÜR UNTERWEGS – Der Windschutz lässt sich durch eine integrierte Reißverschlusstasche „in sich selbst“ verpacken
  • SCHNELL UND EINFACH ZU BEFESTIGEN – Mit einfach zu bedienenden Druckknöpfen kann der Wetterschutz schnell und ohne fremde Hilfe an der Babytragetasche angebracht werden

Video: Wie du das Wintercover anlegst

Video von Ergobaby, wie man das Wintercover korrekt anlegt

Fazit

Das Wintercover von Ergobaby ist mein Testsieger. Warum? Es eignet sich nicht nur für Babytragen von Ergobaby, sondern kann für jede Trage verwendet werden. Das Wintercover ist super easy anzubringen und hält eurer Baby kuschelig warm, auch bei Minustemperaturen. Das Cover hat innen einen Fleece und ist außen auch regengeschützt. Für um die 50 € bekommst du ein Top Qualitätsprodukt, welches du auch wieder gebraucht zu einem super Preis wieder verkaufen kannst. Unten habe ich noch mehr Details für dich =)

Vorteile

  • Passform: Das Regen- und Wintercover passt perfekt auf meine Ergobaby Trage, was mir sehr gefällt.
  • Schutz: Ich finde, dass es einen guten Schutz gegen Regen und Kälte bietet, besonders während meiner Spaziergänge im Freien.
  • Materialqualität: Das Material fühlt sich robust und gut verarbeitet an, was mir Vertrauen in die Langlebigkeit des Covers gibt.
  • Einfache Installation: Es war für mich recht einfach, das Cover an der Trage zu befestigen und wieder zu entfernen, was die Handhabung erleichtert.
  • Preis: Im Vergleich zu speziellen Tragejacken ist das Cover eine kostengünstigere Lösung, die mir sehr entgegenkommt.

Nachteile

  • Größenanpassung: Ich finde, dass die Einheitsgröße manchmal ein Problem darstellt, vor allem wenn das Baby kleiner ist, da sich Lücken öffnen können, durch die Wind eindringt.
  • Befestigungspunkte: Die Befestigung an den Schultergurten kann manchmal umständlich sein, und wenn ich nicht aufpasse, lösen sich die Druckknöpfe, was mich etwas stört.
  • Wärme: Obwohl es Schutz bietet, könnte das Cover etwas wärmer sein, besonders bei sehr niedrigen Temperaturen.
  • Design der Kapuze: Die Kapuze ist zwar eine nette Idee, aber sie ist zu groß für den kleinen Kopf meines Babys, was manchmal unpraktisch ist.
  • Verpackung: Eine Aufbewahrungstasche oder Hülle wäre hilfreich gewesen, um das Cover zu verstauen, wenn es nicht gebraucht wird, das habe ich ein bisschen vermisst.

Was unsere Community gefragt hat:

Ich ziehe die Trage immer unter meiner Jacke an. Dabei bleibt die Jacke offen. Das Wintercover sorgt dafür, dass das Kind gut geschützt ist, und durch die Körperwärme des Kindes bleibe ich ebenfalls warm. Die Trage über der Jacke zu tragen, empfinde ich als unbequem für beide.

Ich habe das Cover hauptsächlich im Winter verwendet, da es im Frühling für mein Kind zu warm wurde.

Aus meiner Erfahrung hat mein Baby im Winter darin nie geschwitzt.

Ja, das Cover schützt auch vor leichtem Regen.

Das Wintercover ist für alle Winterbedingungen geeignet. Es hält das Baby warm, selbst bei Minustemperaturen.

HOPPEDIZ Fleece-Cover Basic: Dein kuscheliger Begleiter für kalte Tage mit Babytrage

Nach anfänglicher Skepsis überzeugte mich die einfache Handhabung des Covers. Das Anziehen gestaltet sich unkompliziert: Kopf durch die Öffnung, Baby rein, und schon ist alles bereit. Obwohl ich den Klettverschluss am Cover als überflüssig empfinde, stört er nicht im Gebrauch.

Besonders praktisch fand ich die Möglichkeit, das Cover an den Seiten mit einem Minikarabiner zu befestigen, um es dicht zu halten. Das hat sich als kleiner, aber effektiver Trick herausgestellt, um das Cover noch besser an den Körper anzupassen. Obwohl das Fleece des Covers für den Übergang ausreichend dick ist, empfehle ich bei kälteren Temperaturen eine zusätzliche Schicht für das Baby.

Ein weiterer wichtiger Aspekt für mich war, dass meine Tochter sich bequem anlehnen kann, wenn sie schlafen möchte. Dies funktioniert problemlos, allerdings hängt es auch von der Tragehilfe und der Größe des Kindes ab. Nach einigem Ausprobieren habe ich festgestellt, dass das Cover sich gut an verschiedene Situationen anpassen lässt.

Wir nutzten das Cover seit einigen Wochen und sind überzeugt von seiner Funktionalität. Es passt sowohl zur Trage als auch zum Tagebuch, und der spezielle „Mamahalskragen“ hält meinen Hals warm, während das Baby durch eine abnehmbare Kapuze zusätzlichen Schutz erhält. Die Anpassbarkeit des Covers mittels Gummizügen am unteren Teil ist besonders praktisch, da es so über die Füße des Babys gezogen werden kann und gut abschließt.

Das Wintercover hat sich als perfekter Winterbegleiter für die Babytrage erwiesen, hält Schnee und Regen fern und sorgt dafür, dass mein Baby immer angenehm warm bleibt. Seine Vielseitigkeit zeigt sich darin, dass es nicht nur mich, sondern auch meine Partnerin beim Tragen unseres Kindes unterstützt. Wir brauchten keine spezielle Tragejacke kaufen, was ein großer Vorteil ist, da ich so meine eigene Winterjacke tragen kann, ohne dass mein Baby oder ich frieren müssen.

Abschließend möchte ich sagen, dass dieses Cover für uns eine hervorragende Wahl war. Es hält Baby und Träger warm, ist vielseitig einsetzbar und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für Eltern, die auch im Winter aktiv bleiben wollen, ohne dabei auf Komfort zu verzichten, ist dieses Cover definitiv eine Überlegung wert.

HOPPEDIZ Fleece-Cover Basic - wärmendes Tragecover für Tragehilfen - Beige (sand)
274 Bewertungen
HOPPEDIZ Fleece-Cover Basic – wärmendes Tragecover für Tragehilfen – Beige (sand)
  • Ideal zur Kombination mit jeder Jacke und Tragehilfe.
  • Einfach und unkompliziert anzulegen.
  • Aus kuscheligem Fleece, schützt Ihr Kind vor kühlem und nassem Wetter.
  • Kein Ersatz für eine Babytrage oder ein Tragetuch, aber eine perfekte Ergänzung.

Vorteile

  • Wärme: Ich finde das Cover sehr wärmend und angenehm, besonders in der kühleren Jahreszeit. Es scheint eine gute Alternative zu teureren Tragejacken zu sein und hält sowohl mein Baby als auch mich warm.
  • Einfachheit: Die Handhabung ist einfach und unkompliziert. Ich schätze die Einfachheit beim An- und Ausziehen des Covers, was das Tragen meines Babys sehr erleichtert.
  • Materialqualität: Das Fleece-Material fühlt sich weich und hochwertig an. Ich finde, es bietet eine gemütliche und kuschelige Umgebung für mein Baby.

Nachteile

  • Passform und Komfort: Ich hatte Schwierigkeiten mit der Passform, besonders wenn mein Baby einschlafen wollte. Der separate Halsausschnitt und die Position des Babykopflochs schienen nicht ideal zu sein, und mein Baby konnte seinen Kopf nicht bequem ablegen.
  • Wind- und Wetterschutz: Wer ein komplett regendichtes Cover möchte für den empfehle ich das 3 in 1 Fleece Cover

Was unsere Community gefragt hat:

Das Tragecover eignet sich hervorragend für den Winter. Natürlich sollte man das Baby entsprechend der Temperaturen kleiden, aber das Cover bietet zusätzlichen Schutz und Wärme.

Absolut! Das Tragecover ist recht großzügig geschnitten. Mein Kind ist 9 Monate alt und trägt Größe 74/80, und es wird sicherlich auch im nächsten Herbst/Winter noch passen.

Ja, das Tragecover ist universell gestaltet und passt zu den meisten Babytragen, einschließlich der Manduca.

Mija Universelles Wintercover: Wärme und Komfort vereint – Das ideale Tragecover für den Winter

Als die kalte Jahreszeit näher rückte, stand ich vor der Entscheidung, wie ich meine Tochter weiterhin bequem und warm tragen kann. Die üblichen Tragejacken und Erweiterungen waren mir zu teuer, also entschied ich mich für dieses Tragecover.

Das erste, was mir auffiel, war die einfache Handhabung. Der Riemen, der um den Hals gelegt wird, und der seitliche Reißverschluss machen das Anlegen zu einem Kinderspiel. Besonders beeindruckt war ich von den Kordelzügen am Hals und an den Seiten, die eine individuelle Anpassung ermöglichen. Das Cover lässt sich so schnell und einfach an die eigene Größe und die des Babys anpassen.

Ein weiteres Highlight ist der praktische Gummizug, mit dem man das Cover über Po und Beine des Babys ziehen kann, sodass alles warm und geschützt ist. Obwohl ein zusätzlicher Verschluss am Rücken fehlt, habe ich diesen nicht als notwendig empfunden. Wer das Cover zusätzlich fixieren möchte, kann dies mit den herausgezogenen Gummienden aus dem Kordelzug tun.

Die Kapuze des Covers erwies sich als besonders nützlich bei Nieselregen oder starken Böen, vor allem wenn meine Tochter mal wieder ihre Mütze von den Ohren geschoben hatte. Die große Tasche an der Vorderseite bietet genügend Platz für Handy, Portemonnaie oder sogar beide Hände, um sie aufzuwärmen.

Bei Temperaturen um die 10 Grad reichte es aus, meiner Tochter unter dem Fleececover ihre normale Kleidung anzuziehen. Bei wirklich kalten Temperaturen plane ich, ihr zusätzlich einen Fleece-Overall anzuziehen, um sicherzustellen, dass sie es immer warm und gemütlich hat.

Während das Cover in vielen Aspekten überzeugt, gibt es einige kleinere Einschränkungen. Zum Beispiel ist der Gurt am Hals für größere Personen eventuell etwas knapp. Auch der Windschutz ist nicht ganz perfekt, da die Seiten nicht vollständig abschließen und etwas Luft hineinströmen kann. Die Seiten nicht ganz eng anliegen, was zu einem leichten Luftzug führen kann.

Trotz dieser kleinen Mängel ist das Tragecover eine tolle Alternative zu teureren Tragejacken. Es bietet eine gute Balance zwischen Wärme und Funktionalität und ist eine ausgezeichnete Wahl für Eltern, die eine praktische, aber kostengünstige Lösung für das Tragen ihres Babys in der kalten Jahreszeit suchen.

Mija - Tragecover, Universal Bezug für Baby Carrier/Tragetücher/Cape 4022 (Schwarz)
475 Bewertungen
Mija – Tragecover, Universal Bezug für Baby Carrier/Tragetücher/Cape 4022 (Schwarz)
  • Passend für alle gängigen Tragesysteme, Bauch-, Rücken-und Komforttragen, Tragetücher, Mei Tai und Sling
  • Kuscheligen Cover aus Polarfleece
  • Verstellbare Kordelzüge zur optimalen Anpassung
  • Made in EU
  • Geeignet für Babys ab circa 4 Monate bis zu einem Alter von 18 Monaten

Vorteile

  • Wärme und Komfort: Ich schätze die Wärme und den Komfort, den das Cover bietet, sehr. Die Möglichkeit, das Tragecover durch Raffung an beiden Seiten anzupassen, macht es besonders kuschelig für das Baby. Die Verstellbarkeit scheint es zu einem geeigneten Accessoire für kältere Tage zu machen, und ich mag die Idee, dass das Baby durch die Einstellmöglichkeiten eng umschlungen wird, ohne sich wie ein Eskimo fühlen zu müssen.
  • Einfache Handhabung und Anpassbarkeit: Ich finde die einfache Handhabung und die Anpassbarkeit des Covers sehr ansprechend. Mit den Kordelzügen und dem Gummizug kann das Cover schnell und einfach angepasst werden, was es zu einer praktischen Wahl macht, insbesondere wenn es darum geht, schnell aus der Tür zu kommen.
  • Materialqualität: Die Rezensenten erwähnen, dass das Material weich und kuschelig ist, was ich für sehr wichtig halte, um eine gemütliche Umgebung für das Baby zu schaffen.

Nachteile

  • Passform des Halsgurts: Ich bin etwas besorgt über die Bemerkungen zur Passform des Halsgurts, insbesondere für größere Personen. Es scheint, dass der Gurt für einige Benutzer möglicherweise nicht ausreichend einstellbar ist, was zu Unannehmlichkeiten führen könnte.
  • Stoffdicke: Die Bemerkung über den etwas dünneren Stoff könnte ein Nachteil sein, besonders in sehr kalten Bedingungen. Es scheint, dass zusätzliche Schichten für das Baby erforderlich sind, um ausreichend Wärme zu gewährleisten.

Was unsere Community über das Mija Wintercover gefragt hat:

Nein, solange es richtig eingestellt ist. Das Hauptgewicht wird von der Babytrage oder dem Tragetuch getragen. Das Cover dient lediglich als zusätzlicher Kälteschutz und wird durch seitliche Gummizüge und ein verstellbares Band über dem Nacken fixiert.

Für diese Monate könnte es tatsächlich zu warm sein.

Ja, das Cover kann auch seitlich getragen werden. Ich habe es sowohl mit einem Tragetuch als auch mit der Ergobaby Trage verwendet. Es ist großzügig geschnitten und sollte für die gesamte Tragezeit passend sein.

Ich nutze es mit einer Ruckeli Trage und es passt hervorragend. Dank der integrierten Gummizugbänder lässt es sich an verschiedene Tragen anpassen und sollte daher auch für die Baby Björn Trage geeignet sein.

Diese Wintercover sind Universal für Babytragen einsetzbar

Das könnte dich auch interessieren;

  • Welcher Schlafsack für Baby im Winter?

    Welcher Schlafsack für Baby im Winter?

    Wenn es darum geht, deinem Baby einen warmen und sicheren Schlaf zu ermöglichen, ist die Auswahl des richtigen Winterschlafsacks eine wichtige Entscheidung. In den kalten Monaten spielt der Schlafsack eine zentrale Rolle, um sicherzustellen, dass dein Kleines behaglich und komfortabel schläft, ohne zu überhitzen oder zu frieren. Doch bei der Vielzahl an Optionen kann es…

🤔 Hast du weitere Fragen zum Thema? 🤔

Zögere nicht, sie zu stellen! Ich bin hier, um dir zu helfen und alle deine Fragen zu beantworten. Ich bemühe mich, alle Anfragen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten, damit du die Informationen bekommst, die du brauchst, um die beste Entscheidung für dein Kind zu treffen. Trau dich zu fragen - ich freue mich darauf, dir zu helfen! 🤗

Schreibe einen Kommentar